Neuraltherapie
Die Neuraltherapie ist ein invasives Therapieverfahren bei dem ein Lokalanästhetikum meist Procain als Quaddelreihe gezielt in die Haut gespritzt wird. Störfelder Schmerzen und Entzündung können so effektiv behandelt werden.

Die Neuraltherapie „Kleiner Piecks große Wirkung“

Geschichtliches zur Neuraltherapie

Die Neuraltherapie wurde 1925 von Ferdinand Huneke entwickelt und ist heute ein gängiges Verfahren der Schmerztherapie in der Naturheilkunde als auch in der klassischen Schulmedizin.

Was passiert bei der Neuraltherapie?

 Die Neuraltherapie ist ein invasives Therapieverfahren bei dem ein Lokalanästhetikum meist Procain als Quaddelreihe gezielt in die Haut gespritzt wird. Störfelder Schmerzen und Entzündung können so effektiv behandelt werden.

Für wen ist die Neuraltherapie geeignet?

Die Neuraltherapie ist für alle geeignet die relativ unempfindlich in Bezug auf Injektionen sind und natürlich keine Allergie auf Procain haben. Es gibt sehr gute Erfolge bei der Behandlung von andauernden Entzündungen, Schmerzen und Verspannungen.

Oft ist eine Kombination mit Chiropraktik sinnvoll

Bei was hilft Neuraltherapie
  • starke Schmerzen durch Reizungen oder Entzündungen
  • Ischias-Beschwerden
  • Muskelverspannungen
  • Zerrungen
Fragen zu Neuraltherapie?
Fragen zu Neuraltherapie? Kontaktieren Sie mich!

Weitere Therapieverfahren in Merzig-Mondorf

Phytotherapie

Phytotherapie

Die Phytotherapie: „Gegen jedes Leid ist ein Kraut gewachsen“ Geschichtliches zur Phytotherapie Man kann mit...

mehr lesen
Chiropraktik

Chiropraktik

Die Chiropraktik: „Der befreiende Knacks“ Geschichtliches zur Chiropraktik Chiropraktik bedeutet so viel wie mit den...

mehr lesen

Besser Leben mit den Kräften der Natur

Alle Termine individuell und flexibel